Abgeschlossene Projekte

Musiktherapeutische Lehrerausbildung in Jordanien
[2018]

SoundsofChange1Im März 2018 konnten wir gemeinsam mit unserem Partner, der NGO „Sounds of Change“ die erste Phase eines musikpädagogischen Programms im „Zataari-Camp, Jordanien, durchführen. Das Flüchtlingslager „Zataari“ wurde 2011 gegründet und ist eines der größten Flüchtlingslager der Welt mit fast 80.000 syrischen Flüchtlingen.
 
Das Musiktrainingsprogramm wurde von Lucas Dols und Sander van Goor konzipiert und durchgeführt. Ziel dieses Programms ist es, das Bewusstsein für die Musikausbildung und deren therapeutischen Nutzen zu verstärken. (www.soundsofchange.org)
 
Die Gruppe der TeilnehmerInnen bestand aus 22 Mitarbeitern des Mercy Corps Jordan, die selbst Flüchtlinge sind und im „Zataari-Camp“ leben. Nur wenige hatten einen beruflichen Bildungshintergrund. Viele von ihnen arbeiten jedoch mit Kindern, Menschen mit Behinderung und Erwachsenen. Eine schwierige Aufgabe, bei der sie methodische Unterstützung brauchen.
 
Die TeilnehmerInnen hatten vorher weder zusammengearbeitet noch gegenseitig Erfahrungen ausgetauscht. Es war eine Gruppe von 22 Fremden, die nach 5 arbeits-intensiven Tagen, zu einer großen Familie geworden sind. Es gab keine Konkurrenz unter ihnen, stattdessen wurden die gemeinsamen Anstrengungen und der Erfolg des Teams zum Erfolg jedes Einzelnen. Wertschätzung und Fürsorge standen im Vordergrund.
 
Die Aufgeschlossenheit und Lernbereitschaft der TeilnehmerInnen, das Sterben danach neue Fähigkeiten zu erwerben, überstieg jegliche Erwartungen. Alle haben uns immer wieder mit ihrer Kreativität und Selbständigkeit überrascht, Aufgaben wurden immer gemacht und es wurde auch außerhalb geübt. Trotz des schwierigen Umfelds und dem täglichen Kampf ums Überleben, war ihre Entschlossenheit zu lernen und glücklich zu sein, so stark, dass sie jeden, insbesondere die Kinder anstecken konnten.
 

RAP in Linz
Hinterland rappt mit jugendlichen unbegleiteten Flüchtlingen

[2016]

Seit 2015 kommen vermehrt Jugendliche alleine nach Europa. Ihnen gilt unsere Aufmerksamkeit ganz besonders. Wie können sich Jugendliche in einem neuen Land ausdrücken? Was kann sie stärken?
Durch den Kontakt zur oberösterreichischen Hiphop-Band Hinterland ergab sich eine wunderbare Gelegenheit. Alle zwei Wochen kann nun eine Gruppe Jugendlicher eines Jugendwohnprojekts der Volkshilfe mit Michael Ojo und seinen Partnern rappen und dabei kreativ mit ihrer eigenen Geschichte umgehen.

Der Workshop dauerte sechs Monate, in denen die Jugendlichen, die meisten von ihnen aus Afghanistan, gelernt haben, wie man aus einer eigenen Geschichte einen Song schreibt und diesen singt. Zum krönenden Abschluss wurde ein Song professionell im Studio aufgenommen. Hören Sie sich das Ergebnis hier an >>.

Die Musiktherapie-Ausbildung
Eine Hilfe für Lehrer von syrischen Flüchtlingskindern im Libanon

[2014-2015]

Eine Kooperation mit ‚Associazione Prima Materia‘ in Italien (www.primamateria.it)


Unter der Leitung der Musiktherapeutin Deborah Parker bekamen Lehrer und Sozialarbeiter in der Bekaa Ebene eine Ausbildung in Musiktherapie, die die Grundlage in der psychosozialen Betreuung und Bildung in Musik bildet. Es wurden musikalische Fähigkeiten wie das Hören, Bewegen, Tanzen, die Stimme, Kreativität und Instrumentaltechniken trainiert.

Die Ausbildung dauerte 12 Monate und endete Mitte Oktober 2015.