Über uns

Die Situation in den Flüchtlingslagern der Bekaa-Ebene im südlichen Libanon ist trostlos: Die Menschen leben großteils in Zelten, mit unzureichender Kleidung, insbesondere in den durchaus kalten und nassen Wintermonaten. Es ist ein ständiger Kampf ums nackte Überleben, mit allen negativen Folgen wie Prostitution, Kinderarbeit und Formen der Sklaverei. Die Kinder – etwa 40 Prozent der syrischen Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt – haben größtenteils seit ihrer Ankunft in diesen Lagern kaum Unterricht gehabt.

Nicht nur der äußere Mangel macht das Leben dieser jungen Menschen unerträglich, sondern auch das Fehlen von Perspektiven: das eintönige Leben im Lager ohne irgendeinen Lichtblick, eine Abwechslung. Es gibt nichts, was hilft, einen innerlich ein wenig aufzubauen und über die Schreckenserlebnisse des Krieges und der Flucht, den Verlust naher Angehöriger und Freunde und der Heimat hinwegzukommen.

Nai. hat sich daher zum Ziel gesetzt, durch Musikprojekte Kindern und Jugendlichen positive Erfahrungen zu vermitteln. Singen und Musizieren sind wertvolle Mittel, um Kindern innere Stabilität zu geben, damit sie den Belastungen besser standhalten können, ihre Kreativität und ihr Selbstbewusstsein zu fördern und Lebensfreude zu vermitteln.